Nachhaltige Kommunikation im Kampf gegen den Klimawandel

 

Initiatoren-Green-Responsibility

 

 

 

 

 

 

2016 war das wärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen vor 137 Jahren. Die CO2-Konzentration war noch nie so hoch wie im letzten Jahr und auch die Oberflächentemperatur der Ozeane erreichte Rekordzahlen. Die US-Klimabehörde NOAA veröffentlichte vor wenigen Tagen ihren internationalen Bericht und offenbarte diese erschreckenden Ergebnisse. Werte, die wieder einmal unterstreichen wie wichtig Umweltschutz ist und dass der Klimawandel trotz eines klimaskeptischen US-Präsidenten unleugbar bleibt. Jeder Beitrag im Kampf gegen die Klimaerwärmung zählt und so setzt sich auch DENKBAR – PR & Marketing als CO2-freundliche Agentur für ein verantwortungsbewusstes, umweltschonendes Arbeiten ein. Der mittlerweile siebte agentureigene CO2-Report ist gerade fertig geworden und seit heute online einsehbar.

Ende 2009 wechselte die Agentur zu Ökostrom und strukturierte den Arbeitsalltag im Sinne der ökologischen Nachhaltigkeit um. Zusammen mit weiteren Bremer Agenturen gründete DENKBAR damals das Netzwerk für nachhaltige Kommunikation „Green Responsibility“. Gemeinsam verpflichteten sie sich zu ökologisch korrektem Verhalten im Arbeitsalltag, erfassten sämtliche nicht vermeidbaren CO2-Emissionen und beschlossen diese fortan über Klimaschutzprojekte zu kompensieren.

Die aktuelle CO2-Bilanz von DENKBAR zeigt einmal mehr, wie effektiv die Umstellung vor acht Jahren noch immer ist. Denn in vielen Bereichen eines Unternehmens gibt es Möglichkeiten Energie und Ressourcen einzusparen. Änderungen im Mobilitätsverhalten, das Nutzen recycelter Briefumschläge, energiesparender Lampen und umweltzertifiziertem Papier machen neben dem Wechsel zu Ökostrom den Unterschied. Die CO2-Emissionen der Agentur lagen 2009 noch bei 24 Tonnen. Bis heute sind sie im Durchschnitt auf jährlich 14,7 Tonnen gesunken. Die Kompensation dieser unvermeidbaren Emissionen, die durch Heizen, Mobilität, Materialverbrauch und Onlinenutzung entstehen, geschieht bei DENKBAR durch eine wiederkehrende Spende an den Verein PrimaKlima-weltweit. Das Geld kommt diesmal einem Gold-Standard-Klimaschutzprojekt in Bolivien zugute und gleicht somit die CO2-Emissionen der Agentur aus. Auch in den nächsten Jahren verpflichten sich die Bremer zur Nachhaltigkeit und werden künftige nicht vermeidbare CO2-Emissionen wieder über Klimaschutzprojekte kompensieren, um ihren Teil im Kampf gegen den Klimawandel und für eine gerechtere Welt beizutragen.

(von Maren Schwartz)

 

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

KONTAKT

Email
info@denkbar-pr.de

Telefon
(0421) 699 255 00

Fax
(0421) 699 255 01

Adresse
DENKBAR – PR & Marketing GmbH
Alte Schnapsfabrik
Güntherstraße 13/15
28199 Bremen

×